Einführung

Suchmaschinenalgorithmen verändern sich - sie werden ständig intelligenter und gleichzeitig immer komplizierter. Ihre Branche scheint sich immer weiterzuentwickeln und in dieser dynamischen digitalen Welt ist Präsenz besonders wichtig. Das ist Ihnen bewusst. Sie haben an Ihrer eigenen globalen Marketingstrategie gefeilt, Ihren Content-Marketing-Plan verfeinert und Ihre Webpräsenz in zahlreiche Länder expandiert.

Eine Frage aber taucht immer wieder auf wie eine leuchtend rote Pop-up-Werbung.

Sind wir bereit für die mehrsprachige Suchmaschinenoptimierung (Multilingual Search Engine Optimization, MSEO)?

Zusammen mit einer geeigneten globalen Marketingstrategie ist das eines der wirksamsten Mittel für die Optimierung Ihrer mehrsprachigen Website und Ihres mehrsprachigen Inhalts für die Onlinesuche. Aber wie können Sie eine einheitliche, strukturierte MSEO-Strategie einleiten und umsetzen und dabei die Integrität und einzigartige Stimme Ihrer Marke beibehalten?

Denken Sie wie Ihre Kunden

Versetzen Sie sich zunächst einmal in ihre Denkweise hinein. Worum geht es Ihrem Zielpublikum letztendlich? Möchte es sich über eines Ihrer Produkte informieren, Inhalte konsumieren, etwas kaufen oder von allem etwas? Wenn Sie wissen, was das Online-Suchverhalten Ihrer Kunden antreibt, haben Sie einen entscheidenden Vorteil, um die spezifische Sprache zu erkennen, die bei ihnen den größten Anklang findet.

Wählen Sie relevante Stichwörter aus

Es geht nicht einfach nur darum, eine Liste mit Stichwörtern in Ihrer Ausgangssprache zusammenzustellen und sie dann direkt in andere Sprachen zu übersetzen. Wenn Wörter und Sätze wörtlich übersetzt werden, geht häufig ein Teil ihrer Bedeutung verloren. Eine Person in Mexiko würde außerdem eine andere Suchsprache verwenden als eine Person in Spanien. Nur ein Marketingexperte, der sich im Land befindet und Muttersprachler ist, kann Ihnen sagen, welche Begriffe lokal in einem bestimmten Zielland verwendet werden, damit Ihre Dienstleistungen oder Produkte durch Onlinesuchen gefunden werden.

Sie müssen auch bedenken, dass die Fachausdrücke, die Sie intern in Ihrem Unternehmen
verwenden, wahrscheinlich nicht die Wörter sind, die Ihre Kunden in Suchmaschinen eingeben. „LowFare“ ist zum Beispiel ein gängiger Begriff in der Reisebranche; die meisten Menschen würden jedoch wahrscheinlich eher den gebräuchlichen Ausdruck „Billigflug“ verwenden. Darüber hinaus lässt sich feststellen, dass sich die Suchbegriffe je nach Land unterscheiden. 

Auch die bevorzugten Suchmaschinen sind von Land zu Land verschieden, was es zu bedenken gilt, wenn Sie die SEO-Strategien für Ihre globale Website entwerfen. Auch wenn Google allgegenwärtig zu sein scheint, wie der Große Oz der Websuche, gilt das nicht für jedes Land. Die meistgenutzte Suchmaschine in China ist
beispielsweise Baidu.

Platzieren Sie Ihre Stichwörter strategisch

Die Platzierung Ihrer Stichwörter ist sicherlich genauso wichtig wie die Stichwörter selbst. Wenn Sie Ihre Liste mit den besten Stichwörter für jede Zielsprache erstellt haben, müssen Sie wissen, wo Sie sie für optimale Suchergebnisse einfügen sollten.

Folgende Stellen im Quellcode einer Webseite eignen sich besonders gut zur Platzierung von Stichwörtern:

  • Metatitel, mit denen der Titel der Webseite in einem Browserfenster-Frame näher gekennzeichnet wird
  • Kopfzeilen im Seiteninhalt
  • Metabeschreibungen oder Text zur Beschreibung des Inhalts jeder Webseite
  • Das Tag der Metastichwörter selbst
  • Wörter im ALT- und Anchor-Text, mit denen Bilder und Links beschrieben werden

Damit Stichwörter in Ihrem digitalen Inhalt eine möglichst große Wirkung erzielen, sollten Sie die sogenannte „Von-links-nach-rechts-Regel“ befolgen, wobei die wichtigsten Stichwörter links platziert werden.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihre Webdesigner und Texter zusammen und nach denselben Standards arbeiten. Die besten Ergebnisse erhalten Sie, wenn MSEO ganzheitlich behandelt wird. Das bedeutet, dass sie vollständig in den gesamten Lebenszyklus der Erstellung und Lokalisierung Ihrer Marketinginhalte integriert ist.

Zusätzliche Tipps:

  • Führen Sie regelmäßig Tests durch, um den Datenverkehr der Website und die Wirksamkeit Ihrer Stichwörter für jeden Zielmarkt zu überwachen.
  • Informieren Sie sich über die aktuellsten Stichwörter Ihrer Branche, damit Sie auf jeden Fall nach wie vor die nützlichsten Begriffe verwenden.
  • Ziehen Sie mehrsprachige Suchmaschinentaktiken auch für zusätzliche Zielsprachen in Betracht, die Teil des Wachstums Ihres Unternehmens sind.

Dafür benötigen Sie natürlich zunächst einmal eine solide globale Marketing-Content-Strategie.

Sobald diese steht, können Sie sich bei der Verwendung strategischer Stichwörter für jede Zielsprache an diesen Best Practices orientieren. Nach und nach wird der Datenverkehr auf Ihrer Website zunehmen, Sie werden höhere Konversionsraten verzeichnen und ein einheitlicheres Markenimage in jedem Land haben, in das Sie expandieren.

Über Amplexor

Amplexor Content Globalization

Bei uns finden Sie die passende Kombination aus sachkundigen Übersetzungs- und Lokalisierungsdienstleistungen und hochmodernen Sprachtechnologien. Mit diesem Gesamtpaket helfen wir Ihnen bei der erfolgreichen Kommunikation mit Ihren Kunden, Partnern und Mitarbeitern. So erreichen Sie in allen Sprachen Ihre Ansprechpartner durch professionell lokalisierte Inhalte.

Weitere Infos >

Table of Contents

Füllen Sie das Formular aus, um mehr darüber zu erfahren:

  • Beginn einer strukturierten Strategie für die mehrsprachige Suchmaschinenoptimierung (Multilingual Search Engine Optimization, MSEO)
  • Auswahl wichtiger Stichwörter für Ihre globalen Märkte
  • Strategische Platzierung von Stichwörtern in Ihren digitalen Inhalten
  • Zusätzliche Tipps für das MSEO-Management und die MSEO-Pflege

Erhalten Sie jetzt Ihr kostenloses Exemplar