Einleitung

Es kann durchaus Mühe bereiten, Spezifikationen für eine Website planvoll zu verfassen. Aber schon Benjamin Franklin wusste: „If you fail to plan, you are planning to fail!“ (Wenn Sie es versäumen zu planen, ist das Scheitern bereits einprogrammiert.) In dieser Anleitung finden Sie die Bestandteile, die in einem Dokument
zur Planung einer Website unbedingt enthalten sein sollten. Außerdem erfahren Sie, warum es für den Erfolg Ihres Projekts so wichtig ist, ab Tag 1 richtig vorzugehen. Folgen Sie unseren Tipps, damit Sie Ihre Erwartungen klar vermitteln können und Ihr Projekt wunschgemäß verläuft.

Vorstellung des Unternehmensund der Geschäftsstrategie

Bevor Sie darlegen, welche Ziele Sie mit Ihrer neuen Website oder App verfolgen, sollten Sie Ihr Unternehmen, dessen Aktivitäten sowie die Positionierung am Markt und Ihre wichtigsten Kunden und Mitbewerber vorstellen. Ihre globale Marketingstrategie und Ziele sind als Kontext ebenfalls wichtig. So weist Ihr digitaler Partner nicht nur umfassende Kenntnisse über Ihr Unternehmen und Ihre Geschäftsprozesse vor, sondern erkennt dieser ebenso, welche kritischen Aspekte im Rahmen des Projekts unbedingt zu berücksichtigen sind.

Projektumfang und -ziele

An dieser Stelle legen Sie dar, welcher Zweck mit dem Projekt verfolgt wird: Unternehmenswebsite, Blog, Online-Shop, mobile App oder eine Microsite zur Bewerbung einer bestimmten Marke oder eines Produkts? Führen Sie aus, in welcher Form Sie derzeit im Web präsent sind. Gibt es aktuell eine Website zu Ihrem Unternehmen oder Produkt? Wie ist diese in andere digitale Kanäle und Social Media eingebunden, die Sie ggf. nutzen? Geht es Ihnen um eine komplett neue Website oder um ein Redesign?

Wenn Sie bereits eine Website besitzen, sollten Sie Problempunkte benennen und auch angeben, welches Web-Content Management-System (WCMS) Sie derzeit nutzen und ob eine Verbindung zu anderen Marketing-Plattformen besteht. Wenn Sie mit Ihrem aktuellen WCMS nicht zufrieden sind und den Umstieg auf ein anderes System in Betracht ziehen, sollten Sie die Funktionen aufführen, die Ihnen fehlen, bzw. die Integrationsfähigkeit, die Sie erreichen möchten.

Erwartungen

Sie haben Ihr Unternehmen vorgestellt und Ihre Marketing-Strategie, Ihre aktuelle digitale Landschaft sowie die Projektziele erläutert und denken, nun sei der Punkt „Erwartungen“ hinreichend abgearbeitet? Nicht unbedingt. Es muss ganz deutlich werden, was Sie sich von der Website versprechen. Es kann dabei um qualitative Aspekte gehen, zum Beispiel eine bessere Markenwahrnehmung oder eine erhöhte Glaubwürdigkeit Ihres Unternehmens durch hochwertiges Design, das neueste Trends aufgreift, oder quantitative Ziele, etwa eine höhere Downloadrate Ihrer Produktdemos oder mehr Kundenanfragen.

Leitlinien oder Handbücher zum Branding sind an dieser Stelle nützlich. Sie können in Ihre Spezifikationen für die Website auch bestimmte Links einfügen, um zu verdeutlichen, welche Erwartungen Sie an Design und Funktionalität haben und wie Ihre Vision konkret aussieht.

Struktur und Dynamik

Die Homepage spielt bei einer Website eine besonders wichtige Rolle. Aber auch die übrigen Seiten sollten aufmerksam und sorgfältig geplant werden. Stellen Sie hier die Struktur der Inhalte bereit (idealerweise in Form einer Sitemap, wenn diese schon erarbeitet ist) und geben Sie an, wie viele Seiten Ihr Auftritt zunächst
haben soll. In wie vielen Sprachen soll die Website zur Verfügung stehen? Ihre Website ist für Zielgruppen in verschiedenen Regionen bestimmt? Dann ist es nicht unwahrscheinlich, dass Sie Ihre Botschaft regional anpassen wollen oder müssen. Vierseitige Website oder multilinguales Portal mit 100 Seiten: Die technische
Lösung und die Ressourcen, die dahinter stehen, unterscheiden sich natürlich erheblich.

Machen Sie sich zum Aspekt der Präsentation Ihrer Inhalte Gedanken darüber, welche unterschiedlichen Seitentypen Sie brauchen. Beispielsweise für Neuigkeiten, Veranstaltungen, Blogeinträgen, Niederlassungsverzeichnisse usw. benötigen Sie jeweils optimierte Vorlagen. Nur so ist garantiert, dass diese Inhalte den Besuchern Ihrer Website in ansprechender Form angezeigt werden.

Neben dem Layout der Seiten führen Sie am besten auch die Art der Inhalte auf, die Sie sich vorstellen – das können Text und Bilder sein, aber auch interaktivere Formate wie Videos, Bildergalerien, Umfragen, Kontaktformulare usw. Gehen Sie ins Detail: Wenn Sie einen YouTube- und Vimeo-Kanal betreiben, ist das eine wichtige Information, die hierher gehört, damit am Ende alle bestehenden Inhalte auch mit der neuen Plattform kompatibel sind.

Funktionalität

Der Aspekt der Funktionalität ist in der Regel eng mit dem Typ Ihrer Website verknüpft. Aber selbst die einfachste Unternehmenspräsenz im Netz hat ggf. einen zugriffsbeschränkten Bereich, der z. B. Kunden oder Partnern vorbehalten ist. Wenn Sie bereits im Vorfeld die Anforderungen an Registrierung und Login festlegen, erspart Ihnen das in den nachfolgenden Entwicklungsschritten unter Umständen viel Arbeit und Kopfzerbrechen. Genauso wichtig ist es, im Fall von Websites mit E-Commerce-Funktionalität sämtliche Sicherheitsanforderungen, die Integration von Zahlungsverfahren sowie Einkaufsflüsse zu beschreiben. Und auch wenn Responsive Design inzwischen Standard ist: Damit die Website am Ende über eine sinnvolle Navigation verfügt, ist eine gute Planung unverzichtbar.

Budget

Anhand Ihrer Angaben, welches Budget Sie für die Website vorsehen, wird auf Grundlage Ihrer Spezifikationen ein realistischer Kostenvoranschlag erstellt. Reicht Ihr Budget nicht zur Umsetzung aller Anforderungen aus, unterstützt Ihr Partner Sie dabei, Entwicklungsschritte zeitlich neu zu ordnen und Prioritäten anzupassen, oder er schlägt alternative Lösungen vor. Wenn andersherum finanziell noch Spielraum da ist, berät Ihr Partner Sie ggf. hinsichtlich eines weiteren Ausbaus Ihrer digitalen Strategie.

Fristen

Ihre zeitliche Zielvorgabe für die Fertigstellung ist ein sehr wichtiger Faktor, der sich erheblich auf die Prioritäten des Projekts, die Planung der Arbeiten und die Verteilung der Aufgaben auswirkt. Wenn Ihr Zeitplan knapp kalkuliert ist und zusätzliche Ressourcen hinzugezogen werden müssen, kann es gut sein,
dass sich in der Folge der Endpreis des Projekts erhöht. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Projekt zeitlich realistisch planen: mit ausreichend Zeit für alle Phasen der Website-Entwicklung, unter anderem auch für die Schulung der Verfasser von Inhalten, für die Erstellung/Migration von Content und dessen Übersetzung. Allzu ehrgeizige Termine für den Launch führen leicht zu Qualitätseinbußen, zu Testphasen, die zu knapp bemessen sind, oder dazu, dass wichtige Aufgaben ausgelassen werden und letztlich das Budget überschritten wird. Lesen Sie unsere Tipps, bevor Sie eine Frist in Stein meißeln.

Fazit

Es gibt so viele unterschiedliche Arten digitaler Plattformen: Da wird die Erstellung eines Dokuments mit zweckmäßigen Spezifikationen für eine Website leicht zur Hürde. Die gute Nachricht: Wenn Sie unsere
Tipps beherzigen, liegt Ihrem Partner für Digitales am Ende eine solide Anleitung vor, auf deren Grundlage er die optimale Lösung für Ihren Bedarf zusammenstellen kann. Die vorstehend genannten Informationen sind in mehrerer Hinsicht relevant: für die Auswahl der richtigen CMS-Plattform für Ihr Projekt, für die Frage, welche Bereiche schwerpunktmäßig Vorrang haben sollten, für die Neuordnung der Prioritäten und des Budgets und für zusätzliche Empfehlungen im Hinblick auf Ihre Marketingziele.

Über Amplexor

Amplexor Digital Experience

Bei Amplexor Digital Experience geht es darum, das Benutzererlebnis über alle digitalen Touchpoints Ihrer Marke hinweg positiv aufzuladen. Als Partner führender Technologieunternehmen planen, entwerfen und implementieren wir individuelle Strategien, mit denen wir die digitale Präsenz und die digitalen Kampagnen Ihres Unternehmens unterstützen.

Weitere Infos >

Table of Contents

Verfassen der Spezifikationen für Ihre Website  – So geht’s

  •  Digitale Strategie – wesentliche Faktoren
  • Umfang und Ziele der Website
  • Struktur und Dynamik
  • Features und Funktionalität
  • Budget und Zeitplan
  • Und mehr!

Erhalten Sie jetzt Ihr kostenloses Exemplar